Warum bin ich nicht geeignet?

0

Hallo ihr da! Ich sag es euch, die Woche beginnt schon mal mit einem ziemlichen Tiefschlag bei mir.

Letztes Monat habe ich mich für einen Auftrag beworben, der öffentlich vergeben wird. Dabei geht es um Fliesenlegerarbeiten. Ich habe jetzt extrem lange auf eine Rückmeldung gewartet und heute in der Früh war der Brief im Postkasten. In diesem steht, dass ich, nach einer erfolgten Eignungsprüfung, als „nicht-geeignet“ für den Auftrag angesehen werde.

Was zur Hölle soll das heißen?! Ich bin echt wütend. Warum bin ich nicht geeignet? Was sind da die Kriterien dafür?

Markusus vor einem Monat

Antwort auf diese Frage schreiben

4 Antworten
4
0

Oh Mann, das ist echt blöd. Aber das kann bei öffentlichen Auftragsvergaben schon mal passieren. Du wirst sicher nicht der Einzige sein, der eine Absage bekommen hat, weil er einfach nicht geeignet ist.

Warum du nicht geeignet bist, das kann man pauschal nicht einfach so sagen. Da gibt es nämlich zwingende und fakultative Ausschlussgründe. Zwingend ausgeschlossen würdest du werden, wenn du wegen irgendetwas rechtskräftig von einem Gericht verurteilt worden wärst. Dazu zählen Sachen wie Betrug, Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, etc. Da ich aber glaube und hoffe, dass ein zwingender Ausschlussgrund bei dir nicht vorliegt, kann es nur einer der fakultativen Gründe sein.

Gurke1 vor einem Monat
0

Nein natürlich bin ich nicht strafrechtlich verurteilt! Was denkst du denn von mir?! Da würde ich ja auch nicht so blöd fragen. Ich habe mich immer gesetzestreu verhalten, nicht einmal ein unbezahlter Strafzettel kann mir meine weiße Weste schmutzig machen.

Fakultativ? Was soll das heißen? Welche Gründe könnten das sein?

Markusus vor einem Monat
0

Keine Aufregung, ich versuche dir hier echt nur zu helfen zu verstehen, warum du vielleicht nicht geeignet bist.

Zu den fakultativen Gründen zählen z.B. Interessenskollisionen oder Verstöße gegen irgendwelche sozialen oder umweltbezogenen Richtlinien. Eine Interessenskollision wäre z.B. sehr nahe liegend, wenn du ein Nebenangebot erstellt hättest, in dem du einen alternativen Lösungsansatz präsentiert hättest und somit von der Leistungsbeschreibung von der Auftragsausschreibung abgewichen wärst. Aber steht nicht eigentlich immer drinnen, warum genau du nicht geeignet bist? Schau doch noch einmal genau im Brief nach. Danach kannst du ja auch mal auf https://www.ibau.de/akademie/glossar/eignung/ gehen und schauen, ob dieser Grund vertreten ist.

Lass den Kopf nicht hängen, den nächsten Auftrag bekommst du bestimmt!

Gurke1 vor einem Monat
0

Oh Mann, du hast recht, ich habe echt übersehen, dass da sogar der Grund angeführt wird. „Interessenskollision“ steht da ganz groß! Naja, vielleicht liegts wirklich an meinem Nebenangebot, dass ich gestellt habe. Da dürfte denen irgendwas gegen den Strich gegangen sein.

Naja was solls, jetzt kann man eh nichts machen. Vielen Dank für deine Hilfe!

Markusus vor einem Monat

Warum bin ich nicht geeignet?

4 Antworten42 Aufrufe