Bei einer Lernpflicht sind die Schüler verpflichtet, die Inhalte eines bestimmten Lehrplans zu lernen. Die Art
der Methode und die Wahl des Ortes bleiben frei. Die Eltern sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die
Kinder diese Inhalte auch lernen. und bei einer Lernpflicht wird vom Bundesministerium für Bildung und
Forschung kontrolliert, ob das Kind ausreichend lernt. „Das erlaubt allen Eltern, unabhängig von ihrem Beruf,
ihr Kind in eine Schule zu versetzen oder es zu Hause selber zu unterrichten.