Fahrkostenpauschale Mitfahrgelegenheit

0

Guten Tag,

mein Mann leitet eine Firma, die jetzt 30 km von unserem Wohnsitz entfernt ist (war bis Anfang Jänner in unserem Haus). Da ich bei ihm als Buchhalterin beschäftigt bin, werde auch ich täglich zum Firmensitz pendeln.

Ist es besser, wenn ich eine Fahrgemeinschaft mit ihm bilde, oder selbst fahre? Wie sieht das dann mit der Fahrkostenpauschale aus?

MariaGrotz vor 6 Monaten

Antwort auf diese Frage schreiben

1 Antwort
1
0

Liebe Maria,

eigentlich ist es schlauer, wenn ihr eine Fahrgemeinschaft bildet. Das tut nicht nur der Umwelt, sondern auch dem Portemonnaie den geringsten Schaden an. Ihr könnt euch dann, so weit ich das verstanden habe, die Fahrtkostenpauschale doppelt anrechnen lassen, obwohl ihr nur mit einem Auto gefahren seid.

Die Details dazu kannst du dir hier durchlesen: https://www.wirtschaftswissen.de/unternehmensgruendung-und-fuehrung/geschaeftsfuehrung/kleinunternehmer-und-selbstaendige/fahrtkostenpauschale-so-rechnen-sie-ab-wenn-sie-auto-und-bahn-fahren/
Tut euch und der Erde den Gefallen und fahrt die 30km gemeinsam ;)

puppi vor 6 Monaten

Ähnliche Fragen

Fahrkostenpauschale Mitfahrgelegenheit

1 Antwort72 Aufrufe