Servus geehrte Community.

Ich schreibe aktuell an einer Geschichte über einen nach außen hin schrullig wirkenden Wissenschaftler mit dem Hobby skurrile Dinge zu erfinden - aktuell eine funktionierende Zeitmaschine.

Mein Hauptprotagonist erprobt wagemutig seine erfundene Zeitmaschine und landet prompt im fernen Jahr 3678 und muss feststellen, dass sich die Erde in den vergangenen 1659 Jahren radikal verändert hat - zum positiven allerdings!

Denn die Technik hat gigantische Sprünge gemacht und das Wirtschaftssystem ist ein um 180° gewandeltes! Da in dieser fernen Zukunft alles von Robotern übernommen worden ist und dies wunderbar klappt, hat der Mensch somit die Freiheit dies zu tun, was er wirklich will.

Und worüber sich mein Protagonist am meisten wundert ist die Tatsache, dass es keinen klassischen Handel mehr gibt und somit auch keine Währungen mehr existieren.
Will sagen: Er besucht einen Supermarkt weil er sich was zu Essen und zu trinken holen will und wundert sich, dass der Supermarkt keine Kassen hat. Er kommt mit einem jungen Mann deswegen ins Gespräch und der erzählt ihm, dass sich sehr viel in den letzten Jahrhunderten geändert hat und man sich die Waren einfach nimmt und das Geschäft verlässt und der Kapitalismus wie ihn mein Protagonist kennt, in dieser Zukunft schlichtweg nicht mehr existiert.

Und jetzt komme ich zu meinem Problem! Mein Protagonist stellt seinem neuen Freund die Frage, wie sich die Gesellschafts und Wirtschaftsform nennt, die in diesem Zeitalter vorherrscht?

Ich stehe vor dem Problem wie man diese Wirtschaftsform nennen kann? Denn ich weiß keine gescheite Namensgebung, die er meinem Protagonist in der Dialogszene antworten könnte, damit das ganze einen Sinn hat.

Die restliche Geschichte hab ich klar vor Augen, aber an dieser Stelle stecke ich aus diesem Grund aktuelle fest, da ich nicht weiß wie man diese Wirtschaftsform nennen soll, in der alles von Robotern erledigt wird und es keinen Handel mehr gibt wie man ihn von 2019 kennt.

Ich wäre euch sehr dankbar für eure Antworten.

Mit besten Grüßen,
Lisa