Wer ist berechtigt, eine Unterweisung zu halten?

0

Hallöle!
Ich habe heute eine rechtliche Frage für euch. Meine Arbeitskollegin ist vorher von unserem Vorgesetzten gebeten worden, Unterlagen für die jährliche Unterweisung zusammenzustellen. Wie ich das verstanden habe, trifft es jedes Jahr ein anderes Opfer. Ich habe schon Angst vor dem Tag, an dem ich dran bin. Da stellt sich mir aber die Frage: Ist das eigentlich rechtlich ok, dass einfach "irgendein" Mitarbeiter ohne Qualifikationen die Unterweisung führt?

Gast vor 3 Monaten

Antwort auf diese Frage schreiben

1 Antwort
1
0

Hallo, das ist eine wichtige Frage!

Da habe ich selber ein wenig googeln müssen. Ich habe diese Website gefunden: https://www.unterweisung-plus.de/news-und-fachbeitraege/sicherheitsunterweisung/ da steht, dass der Gesetzgeber die Unterweisungspflicht nicht an die Fachkraft für Arbeitssicherheit, sondern an den Arbeitgeber überträgt.

Dieser delegiert sie meist an Führungskräfte, Betriebsärzte, Elektrofachkräfte oder andere Experten für bestimmte Bereiche. "Die unterweisenden Personen müssen nicht nur mit den betrieblichen Abläufen, Tätigkeiten, Gefährdungen und Schutzmaßnahmen vertraut sein. Sie sollten auch die notwendigen kommunikativen und sozialen Fähigkeiten mitbringen, die Unterweisungsinhalte verständlich und auf eine Art zu präsentieren, dass Sie von den Unterweisungsteilnehmern respektiert werden." habe ich gefunden.

Trifft das auf deine Kollegin zu?
Wenn nicht, sollte sie das Gespräch mit ihrem Vorgesetzten suchen.

mamba vor 3 Monaten

Wer ist berechtigt, eine Unterweisung zu halten?

1 Antwort51 Aufrufe