Sperrzeit bei Arbeitslosengeld?

0

Hallo,
ich bin momentan leider gerade zwischen 2 Jobs. Zum Glück habe ich immer brav meine Beiträge gezahlt und bekomme jetzt für diese Übergangszeit Geld vom Amt. Meine Miete kann ich also weiter zahlen, und verhungern muss ich auch nicht :)
Meine Mutter hat mich jetzt gewarnt, dass ich darauf achten müsse, dass ich kein Geld mehr während sogenannter Sperrzeiten bekommen würde.
Das fände ich nicht so prickelnd, wann und wodurch kann ich gesperrt werden?

Keksi vor 18 Tagen

Antwort auf diese Frage schreiben

1 Antwort
1
0

Hi,
die Sperrzeit ist hauptsächlich dazu da, um Verhalten zu bestrafen, das die Versicherung nicht gerne sieht. Zum Beispiel eine Eigenkündigung, oder wenn man nicht zu Kursen vom Amt geht. Solche Sperrzeiten können bis zu 12 Wochen andauern.
Aber auch, wenn man von dem letzten Arbeitgeber gesondert Arbeitslosengeld bekommt, ruht das vom Arbeitsamt in der Zwischenzeit.
Solange du dich also an alle Regeln hältst, sollte alles gut sein. Ich kann aber verstehen, dass du dich in dieser unsicheren Zeit gerne über alles informieren möchtest. Lies doch mal diesen Artikel, wenn du sonst noch Fragen hast: https://www.gevestor.de/details/arbeitslosengeld-751373.html

Zwitscher vor 18 Tagen

Tags

Ähnliche Fragen

Sperrzeit bei Arbeitslosengeld?

1 Antwort20 Aufrufe