Hund im Urlaub krank geworden?

0

Morgen,

eine Freundin, die etwas öko unterwegs ist, weigert sich immer, ihren Hund mit mehr als Kokosöl einzucremen.
Zecken entfernt sie jeden Tag im Sommer von Hand und deswegen reicht das aus, ihrer Meinung nach.
Nun war sie vor ein paar Monaten im Urlaub, zusammen mit dem Hund.
Kurz danach fing er an kränkliche Symptome zu zeigen: Abnahme, Haarausfall, schlechte Wundheilung, sogar Nasenbluten.
Das ist doch nicht normal und muss doch irgendwie mit dem Urlaub zusammenhängen oder? Angeblich sind das nun lediglich Alterserscheinungen.

Alkane vor einem Monat

Antwort auf diese Frage schreiben

2 Antworten
2
0

Guten Morgen Alkane,

bei solchen Symptomen säße ich schon längst panisch auf der Matte vom Tierarzt. Das könnte doch alles Mögliche sein, abgesehen von Alterserscheinungen. Überzeuge sie unbedingt, zum Tierarzt zu gehen!
Ehrlich gesagt erinnern mich die genannten Symptome an einen Hund aus der Nachbarschaft, der aus dem Ausland kommt und unter Leishmaniose leidet. Die Besitzer haben es allerdings gut im Griff, indem sie nur solches purinarmes Hundefutter geben:
https://www.sanoro.de/hundenahrung/spezialfutter-sensitiv-leishmaniose/
Sehr wahrscheinlich wird der Tierarzt das ebenso empfehlen und deiner Freundin von ihrer Nulltherapie mit Kokosöl abraten.
Gibt auch immer wieder Tierärzte, die sowas empfehlen, aber das ist ziemlich gefährlich für die Tiere.

Ledzep vor einem Monat
0

Ja bringt das Tier zum Tierarzt! Je früher desto besser!

Echnaton23 vor einem Monat

Hund im Urlaub krank geworden?

2 Antworten45 Aufrufe