Haushaltsauflösung in Wien

0

Grüß euch ihr Lieben,

vor ein paar Wochen ist leider meine Großmutter verstorben. Der Vermieter ihrer Mietwohnung war wirklich sehr freundlich und hat uns ausreichend Zeit gegeben, in Ruhe zu trauern und das ganze ein wenig zu verkraften. Er meinte, dass ist er so einer netten und freundlichen Mieterin wie meiner Oma einfach schuldig.

Nur jetzt, und da verstehe ich ihn auch, würde er die Wohnung gerne weitervermieten. Deshalb müssten wir die Wohnung jetzt ziemlich schnell räumen. Wir haben die Möbel und Sachen, für die wir Verwendung haben, schon aus der Wohnung geholt und woanders untergebracht, also sind jetzt eigentlich nur mehr Sachen drinnen, mit denen wir nichts mehr anzufangen wissen.

Wir finden es halt sehr schade, wenn die vorhandenen Möbel jetzt einfach im Sondermüll landen würden, aber was soll man machen. Wisst ihr vielleicht eine Firma, die eine Haushaltsauflösung in Wien im 16. Bezirk durchführen würde? Wenn möglich zeitnah und zu einem vertretbaren Preis.

Keksi vor 2 Monaten

Antwort auf diese Frage schreiben

2 Antworten
2
0

Servus Keksi – erst einmal mein herzlichstes Beileid. Den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten braucht sehr viel Zeit und ich bin froh, dass sie euch gegeben worden ist.

Also wer mir da sofort einfällt ist https://raeumungen.at/haushaltsaufloesung-wien/. Die kommen vorher zu einem kostenlosen Erstgespräch vorbei und schauen sich das Ganze mal an und machen mit dir einen Fixpreis aus. Außerdem haben sie ein Wertausgleichsystem, d.h. dass du ihnen gewisse Möbel überlässt und der Preis dafür wird dir von den Kosten der Haushaltsräumung einfach abgezogen. Die werden dann weitergegeben und wiederverwendet und landen somit nicht am Sperrmüll.

Viel Kraft wünsche ich euch!

heidelbergerin vor 2 Monaten
0

Hallo,

mein herzliches Beileid und viel Kraft euch für die schwere Zeit.
Eine andere Möglichkeit wäre auch eine Art Flohmarkt daraus zu machen, das kann man ja auch in der Zeitung oder so ausschreiben, und wer was braucht kann es sich dann mitnehmen. Ist ja immer noch schön, wenn man weiss dass sich andere noch darüber freuen und es gebrauchen können. Und in Wien kommen da bestimmt auch einige.
Das was übrig bleibt kann man dann immer noch von einer Firma abholen lassen.

LG

Heidi vor einem Monat

Haushaltsauflösung in Wien

2 Antworten35 Aufrufe